(Nordic) Walking – Stöcke versus smovey

(Nordic) Walking – Stöcke versus smovey
11. Oktober 2021 Allgemein hopefactory

Das Walking – oder Nordic Walking, die Variante mit den Stöcken – ist eine Ausdauersportart, die sowohl beim Abnehmen unterstützt als auch das Risiko zahlreicher Altersbeschwerden reduziert. So wirkt es sich zum Beispiel sehr positiv auf Herz-Kreislauf-Beschwerden, Bluthochdruck, Rückenschmerzen und Osteoporose aus – und ist deshalb inzwischen auch zum festen Bestandteil im Reha-Sport geworden.

Doch nicht jeder kann sich mit den Stöcken des Nordic Walkings anfreunden. Und manch einem ist diese Form des Walkens zu langweilig oder gar zu anspruchslos. Wer sich dazu zählt, wird mit dem smovey mehr als nur eine Alternative für sich entdecken.

Was sind denn smoveys?

Bei den smoveys handelt es sich um ein sogenanntes Schwungringsystem aus Österreich. Es umfasst zwei Ringe bestehend aus einem Spiralschlauch, vier bis fünf Stahlkugeln und je nach Variante auch einem dämpfenden Griffsystem. Beim Walken werden die Ringe in den Händen gehalten und in einer natürlichen Schwungbewegung der Arme vor- und zurückbewegt. Somit entsteht eine Vibration mit einem Impuls von bis zu 60 Hertz in den Handflächen, die sich aufgrund des hohen Wassergehalts des menschlichen Körpers über den gesamten Organismus ausbreitet. Die Ringe wiegen zwar nur ca. 500 g, durch die entstehenden Fliehkräfte kann sich das gefühlte Gewicht allerdings verzehnfachen. Die Schwunggeschwindigkeit beeinflusst naturgemäß die Fliehkräfte und deren Auswirkungen.

Was unterscheidet die smoveyRINGE von den klassischen Stöcken?

Ähnlich wie bei den Stöcken bewegen sich die Arme auch mit den smoveys in einer natürlichen Armschwungbewegung – im Rhythmus zu unseren Schritten. Durch die vibrierenden Ringe wird das Training jedoch sehr viel effektiver und intensiver, denn die Zellen werden ebenfalls zum Schwingen gebracht. So ist der gesamte Oberkörper integriert und durch das zusätzliche Gewicht werden auch die Beine auf gesunde und schonende Weise mehr belastet.

Zudem wird das für viele zu eintönige Walken durch gymnastische Übungen ergänzt, wie sie mit den Stöcken gar nicht oder nur schwer umsetzbar wären: ein kurzer Stopp an einem kleinen Baumstumpf zum Beispiel, der als Stepper dienen und so eine Plattform für zusätzliche Bodyworkouts mit dem smovey bieten kann. Das Warm-Up, die Zweckgymnastik und auch das Cool-Down lehnen sich an typische Fitnesskurse aus dem Indoor-Bereich an und sorgen nicht nur für Abwechslung, sondern auch zusätzliche Impulse, die das Outdoor-Training intensivieren.

WALKEN mit den smoveys

Die Vorteile des smoveyWALKINGS zusammengefasst …

Viele der folgenden Gesundheitsaspekte treffen sicherlich auch auf das Nordic Walking mit den klassischen Stöcken zu – der Vollständigkeit halber aber nochmal alle Vorteile der smoveyRINGE im Überblick:

  • Kräftigung des Herz-Kreislauf-Systems
  • Verbesserung der Durchblutung und Sauerstoffaufnahme/-verteilung
  • Stärkung des Immunsystems
  • Verbesserung der Rumpf- und Haltungsstabilität
  • Entlastung der Wirbelsäule wie auch der Gelenke
  • Beanspruchung vieler Muskelgruppen (über 90 %)
  • Beschleunigung des Stoffwechsels und der Fettverbrennung
  • Förderung sozialer Kontakte
  • positive Beeinflussung der Psyche
  • Spaß und Abwechslung
Über den Autoren